Apfel-Rosen…. wunderschöner Augenschmaus

Irgendwann die Tage habe ich diesen Beitrag gesehen:

https://www.youtube.com/watch?v=5rGrwvEjZIQ&list=FLqq9KcyA6bt-IiqNQ6H0ZRg

ein ganz frisches Video in dem es um folgendes geht:

apfelrose

Benötigte Zutaten:

– 1 Blätterteig ( im Original TK Blätterteig, ich habe frischen genommen)

– 2 Äpfel

– 1/2 Zitrone (Saft)

– ca. 3 TL Aprikosenmarmelade

– Zimt

– Zucker zum Bestäuben

So gehts:

apfelrose1

Die Äpfel werden halbiert und vorsichtig entkernt. Dann werden dünne Scheiben geschnitten ( wenn ihr einen Hobel habt 🙂 um so besser). Sind die Scheiben zu dick, brechen sie durch beim Einrollen der Blume. 😦

Die Äpfelscheiben kommen mit dem Zitronensaft in eine Schüssel mit Wasser (halbvoll).  Stellt diese für 3 Minuten in die Mikrowelle ( ich hatte sie bei 800 Watt).

Die Aprikosenmarmelade und ca. 2 TL Wasser müssen für 1 Minute ebenfalls in die Mikrowelle.

Währenddessen schneidet ihr euren Blätterteig (in der Breite) in 6 Streifen.

Nehmt einen Streifen und verteilt etwas Aprikosenmarmelade darauf. Hier hab ich ganz dezent zusätzlich etwas Zucker draufgestreut. Die Äpfel werden überlappend auf der oberen Hälfte ausgelegt. Nun kommt Zimt drauf und die untere Blätterteigseite wird hochgeklappt.

Der letzte Schritt folgt: nun wird die Rose gerollt. Sollten die Äpfel während dem Einrollen rausrutschen, kann man sie leicht wieder hineinschieben. Ist sie fertig eingerollt, kommt sie schon in die Form rein.

Beim ersten Mal habe ich sie in Muffinpapierförmchen reingetan, beim zweiten mal in die eingefettete Muffinform. Beide Male waren sie etwas festgebacken. Hmmm… Da die Apfelränder etwas dunkel werden, hab ich etwas von der Aprikosenmarmelade noch auf die fertigen Rosen draufgemacht.

apfelrose2

Bei 190 Grad dürfen die Rosen in den Backofen. 35-45 Minuten lang.

Mit Puderzucker bestäubt und mit Vanilleeis serviert, einfach lecker. Mit dem extra Zucker zwischendrin fand ich die zweite Variante besser.

Advertisements

Restenutzung für Blumen….

Oft bleibt beim Filzen einiges übrig, mit dem man nicht mehr so viel anfangen kann – zumindest ist das bei mir so, denn für filigrane Sachen habe ich eindeutig nicht die Geduld. Daher habe ich die Überbleibsel meiner Märchenwolle (von beiden Feen) in Blumen umgewandelt.

blumen

Das Prinzip ist simpel. Einfach dünne Stränge der Wolle wie eine Kordel zwischen den Fingern eindrehen. Irgendwann kräuseln sie sich ein und dann nur noch die Enden verknoten. Diese sieht man nichtmehr wenn man die Enden einfach in die Mitte steckt.  Die Blumen kann man dann für andere Projekte noch benutzen.

Die Sommerfee…

Eine Sommerfee hab ich bisher noch keine gemacht, aber hiermit ist dieses Dilemma *g* vorbei. Ich bin für den Sommer gewappnet. Was sagt ihr? Gefällt sie euch?

sommer1 sommer2

Ich finde die Farben so toll – sie sind so intensiv. Vor allem mag ich diese Wensleydale Lockenwolle (Haare). Man kann sie kreuz und quer festfilzen und es sieht toll aus.

Die kleinen Rosen und die Blätter sind einfache Streudeko – festgemacht habe ich sie mit ein bisschen Heisskleber.

Die Frühlingsfee…

Der Frühling

Der Frühling ist die schönste Zeit Was kann wohl schöner sein? Da grünt und blüht es weit und breit im goldnen Sonnenschein.

(Annette von Droste-Hülshoff 1797-1848)

Um den Frühling im Jahreszeitenkreis einzuführen, habe ich eine neue Frühlingsfee gemacht. Felsenfest könnte ich behaupten schonmal eine gemacht zu haben – aber meint ihr ich komm drauf wo sie ist? Ich hab keine Ahnung!!! Daher neu ans Werk:

frühling1 frühling2

Alles bis auf das Füllhorn ist trockengefilzt. Das Füllhorn selber ist nassgefilzt. Mein erstes Mal – ich bin total zufrieden.

Ich habe übrigens meine normale Technik verlassen und anhand dieses tollen Videos von Trolle&Wolle gearbeitet. Da kommt auch das nassgefilzte Füllhorn drin vor. Ein super Video:

https://www.youtube.com/watch?v=7EG9PpWIsFU&list=FLqq9KcyA6bt-IiqNQ6H0ZRg

Ich find meine Fee ist richtig gut geworden und da ich gerade im Feen-Wahn war, kam die Sommerfee gleich hinterher (neuer Beitrag).

Die Haare sind Wensleydale Locken. Auch erhältlich bei Trolle und Wolle.

( www.trolle-und-wolle.de )

Nachtrag:

Sie hängt und läutet den Frühling ein…

fee

Und sie fliegen weiter….

Das tolle Wetter letzte Woche hat mich nach dem Arbeiten raus in die Sonne gerufen. Alle Materialien in eine Kiste geladen, etwas kühles zum Trinken dabei, Sonnenbrille auf und ran an die Arbeit…schmetterlinge

So lässt es sich aushalten. Nur noch 3 schwarze Schmetterlinge und das Projekt ist fast abgeschlossen. *freu mich schon*

Schmetterlingsinvasion Teil 1

Der Start war ja mit meiner Mütze. Ich war auf der Suche nach einer einfachen Applikation die auf eine Frühlingsmütze passt. Die Blumen die ich im petto hatte – nun ja, irgendwie hatte ich keine Lust drauf. Und so kam ich auf das bereits erwähnte Video von Berlin Crochet. Da ich Unmengen an Wolle habe ( die war echt günstig – praktisch für meine Amigurumis), die auch noch unterschiedliche Farbnuancen haben dachte ich daran unseren Kreativraum etwas zu beflügeln. Und das mit lauter Schmetterlingsketten….

alle

24 Ketten á 3 Schmetterlinge sind schon fertig. Wieviele Schmetterlinge das schon sind dürft ihr ausrechnen, denn ich hab noch ein paar Farben vor mir 🙂

Die Ketten sind so entstanden:

Material: Nylonschnur (dünn), Quetschperlen (Schmuckbedarf) und die Schmetterlinge

kette

Ich liebe diese Quetschperlen. Unter den Schmetterlingen angebracht verhindern sie dass diese von ihrem Platz verrutschen. So eine tolle Erfindung….

Mit Teil 2 gehts bald weiter…

Der 5 Minuten Schmetterling…

11

Wieso heissen sie so? Weil sie in 5 Min. fertig sein können. Zumindest ist das bei mir so gewesen *hab extra auf die Uhr geschaut :-)*. Es gibt sicherlich tolle Häkler die viel viel schneller sind und denen die Schmetterlinge von der Nadel nur hüpfen. Trotz alledem sind sie garnicht schwer – selbst ungeübte die ein bisschen die Maschen kennen, werden sie schaffen.

Benutzte Maschen: KM=Kettmasche, LM= Luftmasche. Stb= Stäbchen, dStb= Doppelstäbchen.

Ich habe die Anleitung nebenher beim Videoanschauen mit aufgeschrieben – sie stammt also aus diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=usSoMScBKUk&list=PLG6vTdXiVgUNmntH48AB9VujbucHvgGQs&index=54

 So geht´s: ——> einfach den Bildern folgen…

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10