Schmand – Mandarinentorte… super lecker!

schmand4

Wart ihr schon immer auf der Suche nach einem tollen Rezept für einen Kuchen der zu fast jeder Gelegenheit passt? Dies war ein Experiment meiner Mutter – Ein geglücktes. Immer wieder testet sie Rezepte aus Zeitschriften – Kriterien: wenig Zucker, wenig Eier.

Diesen Kuchen hat es bei uns schon sehr oft gegeben – dieses WE auch wieder bei mir. Gut geeignet ist er auch für Feste (Schule, Kindergarten,…).

Zutaten:

Mürbteig: 250g Mehl   60g Zucker   125g Margarine   1 Ei   1Pr Salz

Füllung: 1/2L Milch   200g Zucker   2Pkg Vanillepudding   3 Becher Schmand (a 200g)

Belag: 3 Dosen Mandarinenorangen   1Pkg roter Tortenguß-> anstelle des Wassers 250ml Saft von Sauerkirschen (Glas)

schmand1

1. Mürbteig herstellen, Springform(28er) einfetten, damit auslegen, dabei einen hohen Rand formen.

2. Aus Milch, Zucker, und Puddingpulver einen Pudding kochen, Schmand unterrühren (in den warmen Pudding) und die Masse in der Form verteilen. Mit den abgetropften Mandarinen belegen.

schmand2

3. Bei ca. 175°C, 70-75 Min. backen.

4. Tortenguss kochen (anstelle Wasser den unverdünnten Saft von Sauerkirschen-Schattenmorellen nehmen – guter Geschmack, intensivere Farbe)

schmand3

GUTEN APPETIT !!!

Advertisements

Salam de biscuiti – Salami mit Kekse

Ich geb zu, diese Salami sieht fast aus wie Blutwurst – ist es aber nicht.

salam

Es ist eine Erinnerung an meine Kindheit – meine Oma hat sie ab und zu gemacht. Ich erinnere mich noch daran wie wir ewig an den Keksen rumgemacht habebn bis sie so fein wie Staub waren ( mit einer Nussmühle klappte es). Mittlerweile hab ich die Herstellung etwas verändert. Jetzt ist alles Handarbeit 🙂

Leider hab ich das Originalrezept irgendwie verschlampt. Doch das www weiß auch da Rat. Die Version die ich euch hier vorstelle wird gekocht und dann mit den Keksen vermengt. Und es schmeckt soooo lecker!

PS: es ist ein rumänisches Rezept

Zutaten:

500g Butterkekse      250ml-300ml Milch     150g Margarine     5EL Zucker

1 Fl. Rumessenz      ca. 2-3 EL Kakaopulver

salam1

salam2

1. Kekse zerkleinern       2. Milch erhitzen-> dazu Zucker, Margarine, Kakao

3. Wenn die Butter geschmolzen ist, Flüssigkeit etwas abkühlen lassen, dann erst die Rumessenz hinzufügen

4. Alles zu den Keksen schütten und vermischen.

salam3

5. Aus der Masse mehrere Salamis formen und in Frischhaltefolie kaltstellen. Zum Servieren aufschneiden.

2014 im Rückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2014 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Eine Cable Car in San Francisco fasst 60 Personen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 800 mal besucht. Eine Cable Car würde etwa 13 Fahrten benötigen um alle Besucher dieses Blogs zu transportieren.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Tatü Tata – die Polizei war da…

10.01.2015

Es ist viel zu früh am Morgen, doch ich muss raus aus den warmen Federn. Obwol es Samstag ist, muss ich arbeiten gehen. Wir haben Planungstag.

Als ich am Kinderhaus ankomme, stehen ein paar Kolleginnen noch draussen beim Rauchen. Alles klar. Ich begrüsse sie und sehe dass die anderen vor der Haustüre stehen. Das sieht nicht normal aus… Wieso gehen die denn nicht rein. Meine rauchenden Kolleginnen erklären mir das eingebrochen wurde. Erst dachte ich sie veräppeln micht. Doch sie beharren drauf. Noch hatte ich nicht die Scherben vor meinem Gruppenzimmer gesehen.

Und leider war es die Wahrheit. Irgendwann von Freitag auf Samstag wurde bei uns eingebrochen. Unsere Leitung hatte schon die Polizei angerufen. Die waren auf dem Weg. An Planen war nicht zu denken. Da wir nicht in die einzelnen Räume konnten, kamen immer mehr Fragen auf: Wie sieht mein Zimmer aus? Was wurde mitgenommen? Hoffentlich haben die nichts kaputt gemacht! Sind alle Babyphone noch da…

Dann kam die Polizei aus Überlingen, hat sich alles angeschaut und anschliessend wurde aus Singen die Spurensicherung noch dazugeholt.

CIMG8305 CIMG8307

Als die endlich fertig waren ( ich muss sagen das ganze ging ca. 1 Stunde) durften wir los zum Aufräumen. Das Chaos war perfekt… Das Büro der Leitung war ein Schlachtfeld: Schränke gewaltsam aufgebrochen, Kasse geleert (zum Glück ist da nie viel Geld drin), unsere „Spinds“ aufgebrochen, im Personalzimmer 2 Laptops mitgenommen, im Krippenbereich 2 Fenster eingeschlagen – die Splitter im ganzen Zimmer verteilt, weitere Schränke aufgebrochen, andere nur aufgemacht, ein alter Laptop einer Kollegin einfach auf den Boden geschmissen und draufgestanden, einige Photokameras sind auch weg…

CIMG8304 CIMG8308

Der informierte Bürgermeister kam auch vorbei und kam auf die Idee auch an der Grundschule nachzuschauen. Natürlich war auch da mind. eine Scheibe eingeschlagen, doch kamen die Täter da nicht so weit.

CIMG8309 CIMG8312 CIMG8313

CIMG8316 CIMG8314

Letztendlich lohnt es sich absolut nicht in einen Kindergarten einzubrechen – da gibts nicht viel von wert was sich zu Geld machen kann… Aber der Schaden ist nunmal da 😦

http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/bermatingen/Einbruch-in-Bermatinger-Kindergarten-und-Schule;art372469,7540160

Selbstgemachte Raviolis…

Unsere Kinder im Krippenbereich lieben es zu „kochen“. Nicht nur richtig, sondern auch im Spiel. Neulich erst hat eins unserer Mädels Spaghetti im leeren Topf gekocht. Das geht doch nicht dachte ich mir, also habe ich aus der Wollkiste ein dickes Kneul geholt und hab Spaghettinudeln geschnitten.

CIMG3293 CIMG3292

Schon bald haben viele Kinder gekocht und ich war nur noch am Schneiden. Die haben die Idee super aufgenommen. Als das Spiel langsam auslief und die meisten Nudeln auf dem Boden verteilt waren ( es sah aus!!!!) setzte ich noch eins drauf *g*.

Ich hab um sie herum ein Spinnenetz gebunden – erst haben sie geschaut was ich mache, schon bald sind sie drunter und drübergeklettert. Die großen fanden es richtig witzig – ein kleiner hat mächtig geschumpfen weil ich den Puppenwagen miteingebunden hatte. *lach*

CIMG3295

Letztendlich habe ich aus Wolle und Filz „richtige“ Nudeln gemacht.

ravioli

CIMG8299 CIMG8298 CIMG8297 CIMG8296

Geburtstagsgeschenk No2… Tobis neue Mütze…

Boshi2

Passend zur Schijacke entstand Mütze No. 2 aus halben Stäbchen.

Eigentlich gibt es nicht viel dazu zu sagen. Start war mit 11 hStb im magischen Ring, dann jede Masche veroppeln, dann jede 2te, 3te,4te, 5te, 6te und dann nur noch jede 15te Masche. Ab da jede Masche einzeln verhäkeln.

Ich habe so lange die Reihen verhäkelt bis ich die richtige Länge erreicht hatte. Ausserdem sollte der Schluss mit der dunklen Wolle gehäkelt sein, so wie der Anfang.

Dies ist die Schijacke dazu:

CIMG7839

Schwedische Mandeltorte… sooo lecker

Da sitze ich mal wieder beim Frisör herum und blättere durch die normalen Zeitschriften durch. Nebenher zieht die Farbe in meine grauen Haare und lässt sie wieder verschwinden. Ab und zu springen mir interessante Artikel ins Auge. Oder auch Rezepte. So wie auch dieses, das ich mit euch teilen möchte.

Ich liebe die Almondy – Daim – Torte und so habe ich das Handy gezückt und das Rezept abfotografiert. Daher kann ich leider nicht mehr sagen aus welcher Zeitschrift das Rezept war.

Mandeltortenrezept

Mittlerweile hab ich sie schon 2x gemacht. Beim ersten Mal ist die Creme super gelungen, beim zweiten Mal war sie total flüssig, daher hab ich nochmal eine gemacht. Die war dann um einiges besser gelungen, aber auch nicht top. Im Kühlschrank ist die dann noch etwas steifer geworden.

Ich glaube ja tatsächlich dass es viell. mit den Eiern zu tun hat. Mit deren Qualität.

Aber lecker ist sie allemal. Auch wenn sie optisch nicht ganz so gelungen ist. Hier meine Version No.2

Torte